Missglücktes Landemanöver

19. Juli 2010 § 10 Kommentare

Ich weiß, es ist albern. Und dumm. Uli fragte noch, ob ich denn keine Knieprotektoren anziehen wolle, wenn ich die Steige runterballern und knifflige Trails heizen würde. Quatsch, antwortete ich. Sehe ich so aus als bräuchte ich sie?! Heute sehe ich so aus, als hätte ich sie gebraucht… Allerdings ist das Ganze noch etwas schlimmer: Ich bin weder auf der Steige noch auf den Trails gestürzt. Ich bin über den Grenzstein vor unserem Haus gesegelt. Der steht da schon hundert Jahre und ich bin schon hunderte Male an ihm vorbeigefahren. Diesmal nicht. Die Flugphase war noch ganz ordentlich, die Landung aber habe ich vergeigt. Schadenbestandsaufnahme: dickes Knie, blauer Oberschenkel, eine Bohrstelle vom Lenker am Bauch (dort, wo Speck ist und keine Rippen, also ist nur die Ehre ernsthaft verletzt und nicht mehr). Das Kona lag im Gras und schien mich auszulachen. Ich widersprach nicht.

Advertisements

§ 10 Antworten auf Missglücktes Landemanöver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Missglücktes Landemanöver auf LATRINUM.

Meta