Homo-Ehe in den USA!?

6. August 2010 § 19 Kommentare

Fast wollte ich bei meiner morgendlichen Online-Zeitungslektüre weiterklicken, ganz nach dem Motto: so what?! Doch dann wurde mir klar, dass es ja doch einen Unterschied bedeutet, ob Deutschland die „Homo-Ehe“ respektive das Lebenspartnerschaftsgesetz einführt (2001 war es soweit) oder ob in den USA ein Richter von verfassungsmäßig garantiertem Gleichheitsgrundsatz spricht und damit noch lange keine gesellschaftliche Toleranz meint.

Rechtsgeschichte habe Bundesrichter Vaughn Walker geschrieben, heißt es in den (deutschen) Medien. Er tat das in einem Land, dessen Bewohner zusammengewürfelter nicht sein könnte und dessen (Un-Rechts-)Geschichte sich nicht weniger traurig und grausam liest als die anderer Länder und Kontinente. Unter all den verschiedensten Herkunftsnationalitäten und Weltanschauungen, Rassen und Sprachen, Ethiken und Religionen aber herrscht Einigkeit, wird ein Wort besonders groß geschrieben: Freiheit. Fatalerweise nur die eigene…

Advertisements

§ 19 Antworten auf Homo-Ehe in den USA!?

  • Hervé sagt:

    DIE Amis sind wie DIE Schweizer… 😉

  • Silke sagt:

    Toleranz? In den USA? Hm… 🙄

  • Tom sagt:

    Gleichheit? Träumt mal schön weiter…

  • Gregor Samser sagt:

    Ich habe ja nichts gegen Homos. Aber warum müssen sie heiraten?

  • gabi sagt:

    „Ich hab ja nichts gegen Homos, aber……“
    Wenn ich das schon lese, bzw. höre, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Heiraten müssen sie nicht, jedoch sollte es jeder/jede selbst entscheiden dürfen, ob er/sie heiraten wollen.

  • Gina sagt:

    Tja, warum müssen sie heiraten? Vielleicht aus Liebe – soll ja auch bei „Homos“ vorkommen… Oder weil sie sich absichern wollen?

  • Bodmännchen sagt:

    Nachdem Amerika nun einen farbigen Präsidenten hat, besteht ja noch Hoffnung auf Toleranz, oder?

  • Gregor Samser sagt:

    Heiraten = Familie.
    Familie = Mann + Frau + Kind(er)
    Ganz einfach, oder?

  • Anja sagt:

    Suum cuique. :mrgreen:

  • gabi sagt:

    „Heiraten = Familie.
    Familie = Mann + Frau + Kind(er) Ganz einfach, oder?“
    …und warum heiraten so viele ohne Kinderwunsch? Ja wat denn nu? Is ja wohl doch nicht so einfach.

    @Gina
    Genau! Du sprichst mir aus der Seele!

  • Stephanie sagt:

    Heiraten bedeutet nicht automatisch Familiengründung.
    Heiraten ist sicherlich eine Mischung aus Liebe, Sicherheit, füreinander eingestehen, Verantwortung. Ja, es kann auch Familiengründung bedeuten (wobei mir durchaus Familien ohne Trauschein bekannt sind!).
    Warum sollen also nicht gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen? Ich habe das Problem, das Menschen damit haben, nie verstanden.
    Ist doch prima, wenn sich 2 gefunden haben, die das wollen!

  • Anja sagt:

    In welchem Jahrhundert leben wir eigentlich? Manche wohl noch im vorvorletzten… 🙄

  • Gina sagt:

    Warum kann und darf nicht jede(r) nach seiner/ihrer Fasson glücklich werden? Was nehmen Schwule und Lesben den Heteros denn eigentlich weg? Warum irritieren sie so sehr oder lösen Feindseligkeit oder gar Hass aus? Ist es das Kratzen am (idR religiös motivierten) Idealbild, nach dem man zu leben und glücklich zu sein hat? Oder liefern Homosexuelle gar den Beweis, dass es auch ganz anders sehr gut geht? Dass Normalität eine rein subjektive Sache ist? Dass Perspektiven nicht aus einer Richtung entstehen müssen, sondern 360 Grad haben können?

    Man könnte endlos darüber philosphieren… Bei uns in Bayern bringt man das recht gut auf den Punkt: Leben und leben lassen! In diesem Sinne: Schönes Wochenende! 🙂

  • uli sagt:

    Familie = Frau + Frau + Hund 😉

  • Schwarzwälder sagt:

    @Gina: So isses! 😀

    @Gregor: Sagt wer? Die Bibel? Die wurde von Menschen geschrieben und zigmal angepasst, wie man sie gerade brauchen konnte…

  • gabi sagt:

    @uli
    😀 :daumen:

  • gabi sagt:

    sorry, bin nicht so fit mit den Smilies!

  • Micha ~ Fie sagt:

    @ Gregor

    allein schon dein erster Beitrag: „Ich habe ja nichts gegen Homos. Aber warum müssen sie heiraten?“ ist für mich ein Widerspruch in sich! Wer redet denn von müssen? Man verliebt sich nicht in das Geschlecht, sondern in den Menschen.
    Mach deine Augen auf und fang jetzt an, den ersten Teil deines Beitrages auch so zu meinen!

  • Biene sagt:

    Ich habe auch nix gegen Heteros! Aber gegen ihre Kinder! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Homo-Ehe in den USA!? auf LATRINUM.

Meta