Autobahntypen

27. August 2010 § 6 Kommentare

Ich war mal wieder zu Claudia unterwegs. Und wie meistens schipperte ich auch diesmal wieder durch die Schweiz. Weil das etwas länger dauert als bei uns im Freie-Fahrt-für-freie-Raser-Deutschland, habe ich für gewöhnlich nicht nur Zeit, meine Schwyzerdütsch-Kenntnisse via Radio aufzufrischen, sondern auch, mich über die anderen Verkehrsteilnehmer zu wundern. Meiner nun folgenden Polemik muss ich vorausschicken, dass ich gern in der Schweiz fahre, vermutlich gerade wegen der Geschwindigkeitsbegrenzungen – auch wenn ich ein großes, durchaus schnelles Auto besitze. Das kann aber auch langsam, wenn ich es lieb darum bitte…

Meine noch sehr grobe Autobahn-Typologie für die Schweizer beschränkt sich auf drei Arten: die total unauffälligen, das sind rund 92,66 Prozent. Die „VERPISST EUCH, ICH BIN EIN ZÜRCHER!!!“ sind zwar wenige, zudem regional aktiv, dafür aber gefährlich. Glücklicherweise sind sie schnell von der Bildfläche verschwunden. Die letzte Kategorie ist nerviger. Dabei handelt es sich um diejenigen, die die vorgeschriebenen 120 km/h als absolute Höchstmarke ansehen und lieber noch 20 bis 30 Prozent abziehen, um auch wirklich keinen Brief mit Zahlungsaufforderung zu erhalten. Vielleicht trauen sie sich einfach nicht schneller. Schade, dass sie dennoch beharrlich die linke Fahrspur nutzen…

International ausgeweitet, könnte ich meine Studie um ein paar mehr Typen erweitern, etwa die Franzosen. Sie hängen krampfartig über dem Lenkrad, drücken die Nase an die Scheibe und fahren langsam, fahren schnell – je nachdem. Je nach was? Keine Ahnung. Zehn Kilometer rasen, fünfzehn bummeln, zwischendurch drängeln. System erkenne ich darin keines, aber ich bin ja auch kein Franzose. Italiener? Über die schreibe ich lieber nichts, die haben eine Mafia. Aber über die Deutschen lästern traue ich mich:

Die Ersttäter fallen in der Schweiz schon am Zoll vor allem durch übervorsichtige Fahrweise auf und dadurch, dass sie total irritiert sind, weil Autobahnen in grün und blau beschildert sind. Da steigt er nicht durch, der Münchner. Und dass eine Autobahn mit drei Fahrspuren sich unvermittelt (also nach kilometerlanger mehrfacher Ankündigung) teilt und dann zwei mal zwei Bahnen hat, kapiert er auch nicht so schnell, darüber müsste er nachdenken, das müsste er erklärt bekommen. Na, der nächste Zürcher Bleifüßler wird ihm das System schon praktisch nahebringen. Etwas ruppig vielleicht, aber durchaus nachhaltig.

Wie gesagt, fahre ich gern durch die Schweiz. Es hat etwas Gemütliches, Beschauliches, Amüsantes, selten Langweiliges. Irgendwie wie das Samstagvorabendprogramm im ZDF.

Advertisements

§ 6 Antworten auf Autobahntypen

  • Arnhild sagt:

    😀

  • Stephanie sagt:

    Vorsicht, Polemik – ich ergänze:
    Mir ist in meinem Schweizurlaub zum zweiten Mal aufgefallen, dass der Schweizer in seinem eigenen Kanton gerne fährt wie Sau. Aber das weniger auf den Autobahnen als auf den schmaleren Bergstraßen. Da wird den Urlaubern und anderen Schweizern gerne mal gezeigt, wo der Hammer hängt.
    Der Zürcher ist korrekt beschrieben. Für gewisse Schrecksekunden, muss man so einem nur im Ferrari sitzend auf einer schmalen Bergstrasse in der Kurve begegnen….

  • Stephanie sagt:

    Um Mißverständnisse vorzubeugen: Der Zürcher saß im Ferrari, nicht wir.
    Was auch sonst. 😀

  • Sven sagt:

    Passt! :mrgreen: Auch der Münchner im Schweizer Himmel ist gut beschrieben…

  • Silke sagt:

    Die ZH-Gekennzeichneten mögen wir auch in Deutschland gern… 😕 Franzosen sind ein Fall für sich. Unberechenbar und immer im Recht.

    Ansonsten habe ich auch noch nicht verstanden, warum die Autobahnschilder zweifarbig sind – und ich bin Konschdanzerin und kurve seit Jahrzehnten in der Schweiz herum.

  • […] schreibt man ein, zwei oder vielleicht sogar drei oder viermal etwas über die Schweiz und ihre Insassen, gilt man […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Autobahntypen auf LATRINUM.

Meta