Eidgenössisch diplomierte Titelei

31. August 2010 § 11 Kommentare

Dass Österreicher bereits mit Vorzeichen zur Welt kommen, ist bekannt. Der Sohn vom Herrn …rat wird ebenso automatisch betitelt wie seine Frau. In jedem Fall ist letztere eine „Gnä“. Davon können wir Deutschen uns große Scheiben abschneiden; Titel, ob akademische oder adelige sind bei uns nicht nur abgeschafft, sondern geradezu verpöhnt. Im Pass der Prinzen von Bayern steht übrigens als Nachname „Bayern“. Nicht mehr, nicht weniger. Bescheidenheit ist eine Zier! Und auf meinen Visitenkarten steht lediglich… Na, egal. Ich wollte eigentlich den Bogen in der Schweiz schlagen.

Hier müssen die noch weiter als bei den Österreichern verbreiteten Berufstitel erworben werden – in welcher Form das vonstatten geht, ist mir noch nicht geläufig, ich arbeite aber an entsprechenden Recherchen. Eine Universität oder andere akademische Einrichtung muss der Schweizer dafür nicht besuchen, vermutlich reicht eine Art erweiterte Volkshochschule. Und weil jeder Fort- und Weitergebildete ein Diplom erhält, kommt es schon mal zu spontanen Lachanfällen meinerseits, wenn ich, wie gestern bei Basel, auf einem Handwerkerfahrzeug lese: „Eidgenössisch diplomierter Obergärtner“.

Advertisements

§ 11 Antworten auf Eidgenössisch diplomierte Titelei

  • Urs sagt:

    😆 😆 😆

    Was Du immer alles ausgräbst…

  • claudia sagt:

    Ich oute mich jetzt mal……….
    Selbst ich als „Sauschwob“ habe ein eidgenössisches Diplom…….
    😳

  • Frank sagt:

    Wer hat das nicht? 😆
    Ist wohl wie in Deutschland ein Abschluss vor IHK oder HWK.

  • Sven sagt:

    Wir Deutschen grenzen uns ja mittlerweile von den eidgenössischen Diplomanden ab, indem wir diese unsäglichen Batschellers und Masters eingeführt haben. Gibt es den geisteswissenschaftlichen Magister eigentlich noch? Den fand ich eigentlich besonders niedlich. Irgendwie österreichisch…

  • Silke sagt:

    Wenn der Erich erfährt, dass Du schon wieder über die Schweiz(er) lästerst! 😯 😆
    Vielleicht weiß er ja eine Antwort auf eine (ernst gemeinte!) Frage: Der Dipl. Obergärtner, ist der eine Art Meister?

  • Carina sagt:

    Mal wieder ein sehr lustiger Beitrag… eidgenössisch diplomierter Obergärtner :D. Was du nicht alles entdeckst.

    @ Sven:
    Naja, hier in Österreich ist auch nicht mehr viel mit Magister… Bachelor und Master haben seit ein paar Jahren auch an den hiesigen Unis und FHs Einzug gehalten. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, den Studiengang, der den Magister noch kriegt, ist dieses oder nächstes Semester auch fertig…

  • Nele sagt:

    Einfach nur putzig! 😀

  • Birgit sagt:

    Naja, wir Deutschen sind einfach zu bescheiden. Oder trägst Du Deine Titelei vor Dir her? Uns kommt das einfach zu übertrieben vor. Wobei sich ein Meister bei uns ja auch …meister nennt. Aber natürlich nicht so angesprochen wird. Tut man das in Österreich heute noch? Aber der Obergärtner mit Diplom… Reizend!

  • Gina sagt:

    Nein, meine Titel sagen wenig über mich als Mensch aus… Von daher erspare ich es mir, sie zu „führen“, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. So manche/r identifiziert sich eben über Diplome und Dissertationen.

  • @silke: Also den „Obergärtner“ finde ich auch zum brüllen. Eidgenössisch diplomiert beruht auf diesen Gegebenheiten. http://de.wikipedia.org/wiki/Eidgen%C3%B6ssisches_Diplom

    Was das lästern über die Schweiz oder Schweizer anbetrifft, kein Problem nur zu. Ich kann das verstehen. Was soll man auch sonst tun, wenn die eigene Nation es nicht mal unter die Top Ten der Welt schafft. http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Laenderranking-Die-Schweiz-bei-den-Besten/story/26705950
    (Selbstverständlich haben wir Rang 2 nur dank der permanenten Entwicklungshilfe unserer nördlichen Nachbarn erreicht!)

  • […] schreibt man ein, zwei oder vielleicht sogar drei oder viermal etwas über die Schweiz und ihre Insassen, gilt man auch […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Eidgenössisch diplomierte Titelei auf LATRINUM.

Meta