Integration. Gelungen.

5. September 2010 § 6 Kommentare

Integration. Was genau versteht man eigentlich unter diesem in letzter Zeit so gequälten Begriff? Wenn Ausländer in Deutschland deutsch sprechen, deutsch denken, deutsch beten, deutsch essen, sich deutsch kleiden, deutsch einrichten? Welche Ausländer? Türken? Iraner? Palästinenser? Russen? Oder auch US-Amerikaner, Briten, Franzosen, Schweizer, Österreicher? Wo beginnt Integration – ich meine, wo beginnt sie genau! – und wo findet sie ihre Vollendung, wann ist sie gelungen, perfekt? Darf „der Ausländer“ noch seine Persönlichkeit, seine Eigen- und Besonderheiten behalten, oder hat er rundum deutsch zu werden? Und was ist das eigentlich: deutsch?

Advertisements

§ 6 Antworten auf Integration. Gelungen.

  • Sven sagt:

    Sehr intelligente Frage. Ich frage mich, ob Du eine Antwort bekommen wirst, ob sich jemand traut, eine Diskussion zu beginnen… 😉

  • Gina sagt:

    Ich würde es mir wünschen, aber ich glaube auch nicht daran…

  • @Sven: Warum gibst Du keine?

    Vorbild für Integration waren mir immer meine Kinder. Die haben sich im Ausland immer innert weniger Wochen integriert. Umgekehrt, zurück in der Schweiz, war es ihnen völlig egal welche Nationalität der Schul- oder SpielgefährteIn hatte. Natürlich wurde bemerkt und auch darüber gesprochen dass diese Kinders „anders“ waren. Das spielte aber letztendlich keine Rolle. Hauptsache war dass er/sie mitgespielt und mitgemacht haben. Voraussetzung ist aber dass die Eltern solches zulassen.

    DIE Integration oder DAS Rezept wird es kaum geben. Integration beginnt, auf beiden Seiten, vermutlich beim Einzelnen. Wenn ICH nicht will integriere ich mich nie, wenn DIE nicht wollen habe ich kaum Chancen mich zu integrieren… Vermutlich kann man dieses Thema, damit meine ich nicht nur in der Politik, endlos diskutieren ohne dabei auf einen Nenner zu kommen.

    Persönlich versuchte ich es bei meinen Auslandaufenthalten, insgesamt 11 Jahre, immer zuerst mit dem erlernen der jeweiligen Landessprache. Oft ergaben sich so die ersten Sozialen Kontakte zum Gastland. „Man kam ins Gespräch“. Auch bemühte ich mich die Werte, die Kultur, und die Regeln des Landes zu respektieren und zu verstehen. Die Besuche von „CH-Clubs oder Vereinen“, habe ich stets minimiert. Dort findet Integration mit Bestimmtheit nicht statt.

  • Sven sagt:

    Okay: Was ist deutsch? Fleißig? Termintreu? Ordentlich? Da fiele ich schon mal raus. Ich bin ein fauler Hund, komme meist zu spät und bin ein Schlampermäppchen. Was ist dann deutsch? Wenn man deutsche Vorfahren hat? Da komme ich auch nicht weit, denn schon bei meinen Eltern mischt sich polnisches Blut mit deutschem. Damals war Polen allerdings Preussen… Grenzen sind willkürlich, wie wir wissen – also auch Nationalitäten? Alemannen sind Deutsche, aber auch Schweizer, getrennt von einer Grenze und ein paar Metern. Und Sudetendeutsche sind heute Tschechen. Also, wie grenzen wir deutsch dann von ausländisch ab? Das meinte ich: Wir werden keine Antwort finden. Aber vielleicht überzeugt mich eines Tages jemand vom Gegenteil.

  • Carsten Pollack sagt:

    Ich habe auch keine Antwort auf die Frage was deutsch ist. Integration kann allerdings nicht sein, dass Ausländer sich bei uns über Deutsche und deutschsein beschweren. Es hilft ihnen allerdings nicht, wenn sie schon von vornherein unerwünscht sind, dann können und wollen sie sich nämlich gar nicht integrieren. Man muss ihnen schon offen begegnen und ihre Bemühungen unterstützen und fördern. Die müssen aber auch da sein. Ich bin übrigens auch Ausländer. Überall außerhalb von Deutschland…

  • Gina sagt:

    Freut mich, dass ich nicht die einzige Nicht-Deutsche bin… Ich bin Mensch. Hoffentlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Integration. Gelungen. auf LATRINUM.

Meta