Man lernt nie aus

6. September 2010 § 3 Kommentare

Seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten zweiradle ich. Nach sehr kurzer langweiliger gemäßigter Lebens- und Sportphase auf einem Renner, dessen Diebstahl vor meiner Haustür mich dann auch nicht weiter belastet hat, stieg ich auf eines der ersten Mountainbikes und ließ mich in den Bergen von kopfschüttelnden Wanderern bestaunen. Damals war das freundliche und rücksichtsvolle Miteinander, das beide Seiten inzwischen vermissen (lassen), noch möglich. Schnell wurde aus dem Radeln ein Biken und aus dem Biken das erste Rennen. Die Disziplinenaufspaltung und -erweiterung, die mit der Zeit „den“ Biker aussterben ließ, führte mich zum Crosscountry, später – über einen dieser überflüssigen Umwege, der in meinem Fall Marathon hieß – zum Freeride und Downhill. Ich habe fahrerisch viel gelernt in dieser Zeit – nur das Hinterradlupfen und -versetzen im Stand beherrschte ich bis heute ausschließlich mit Clickpedalen. Wie gesagt, bis heute…

Advertisements

§ 3 Antworten auf Man lernt nie aus

  • uli sagt:

    Dem Gassiradeln mit Snoopy sei Dank! 😉

    Er muss aber nicht (heimlich) alls Hindernis herhalten!?? – ich weiß sein Vertrauen ist so groß, dass er das sogar tun würde :mrgreen:

  • Gina sagt:

    Snoopy ist Schuld daran, dass ich so gut balancieren kann – er bleibt ständig stehen und ich bin zu faul, ein Bein vom Pedal zu nehmen… 😉

  • Silke sagt:

    Glückwunsch! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Man lernt nie aus auf LATRINUM.

Meta