Voll billig. Naja, relativ. Oder auch nicht.

9. Oktober 2010 § 2 Kommentare

Passend zum meinem Outing stolpere ich heute über eine Meldung:

Dr. Klaus Driever, Geschäftsführer New-Media bei Weltbild: „Der Aluratek Libre ist ein einfach zu bedienendes und preiswertes Gerät, um das E-Book-Lesen einfach mal auszuprobieren. Wir haben unsere Kunden befragt und die Marktforschung hat gezeigt, dass sie sich ein preiswertes Einsteigermodell wünschen, um sich dem neuen Thema E-Book zu nähern.“

Okay, denke ich, für den, der´s mag… Ein paar Euro investieren kann man (nicht ich!) ja, um mitreden zu können. Doch dann lese ich weiter:

Der „Aluratek Libre“ ist ab der Buchmesse in Deutschland, Österreich und der Schweiz lieferbar und kostet 99,99 Euro .

Guter Mann, für einen Hunderter (den Cent spende ich wohltätigen Zwecken) muss ein Familienvater lange arbeiten! Und ich auch.

Advertisements

§ 2 Antworten auf Voll billig. Naja, relativ. Oder auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Voll billig. Naja, relativ. Oder auch nicht. auf LATRINUM.

Meta