Nein, es ist kein „gutes“ Buch!

12. Oktober 2010 § 13 Kommentare

Es liegt schon einige Zeit hier herum, wird von einer Ecke in eine andere geräumt, von einem Regal ins nächste gestellt. Heute nahm ich es in die Hand und legte es diesmal nicht mehr weg. Ich setzte mich auf die Terrasse in die Sonne und schlug es auf, begann zu lesen. Das Buch eines Sportjournalisten über einen Sportler. Über einen Freund. Über einen Selbstmörder. Es gelang mir nicht, mehr als einen Absatz zu lesen, bevor ich es wieder sinken und das Lesebändchen zwischen die Seiten gleiten ließ. Das ging immer so weiter während die Sonne langsam hinter dem Hausdach verschwand und der Epilog in die Geschichte überging. Es ist nicht einfach, Sätze zu lesen, die man selbst hätte verfassen können. Warum ich trotzdem weiterlesen werde? Weil es keine Autobiografie, sondern eine Biografie ist. Eine Beschreibung, vielleicht auch eine Erklärung, niemals aber mehr. Gerade deshalb geht es mir unter die Haut.

Advertisements

§ 13 Antworten auf Nein, es ist kein „gutes“ Buch!

  • Sven sagt:

    Ich wusste, Du wirst es lesen. Allerdings solltest Du darüber reden über das, was Du dabei denkst und empfindest. Ich weiß, es wird Dich sehr bearbeiten…

    Du hast recht, es ist kein „gutes“ Buch.

  • Silke sagt:

    Ich hatte gehofft, dass Du es nicht liest. Vor allem nicht jetzt…

  • Lars sagt:

    Es ist kein gutes Buch aber es ist ein wichtiges.

  • 96er sagt:

    Ich fand das Buch gut!

  • Jan sagt:

    @96er: 🙄

    Ich habe es mir auch gekauft, es ist aber schon beklemmend, zu lesen, wie sich dieser Mensch gequält hat und wie eigentlich alle immer versucht haben, ihm zu helfen und nciht verstanden haben, dass sie ihm nicht helfen konnten. Wirklich kein „gutes“ Buch…

  • Sven sagt:

    @96er: Es ist gut geschrieben, gut erzählt, sehr analytisch, dabei aber auch gefühlvoll. Aber es ist kein „gutes“ Buch, denn es ist eines, das niemals hätte entstehen dürfen – weil der Anlass nie hätte entstehen dürfen!

  • Wolfissimo/Wolfi sagt:

    Recht hast Du Sven!

    Übrigens habe ich noch nie eine so tolle Rezension gelesen! Alle anderen schreiben Blabla, Gina schreibt die Essenz. Toll.

  • claudia sagt:

    Ich würde es nicht lesen……

  • Sven sagt:

    Hey Claudia, auch wieder mal da? 🙂
    Bist Du etwa auch so oft im Ausland wie ich? 😉

    Warum würdest Du es nicht lesen?

  • claudia sagt:

    @Sven: Ja, ich bin auch oft im Ausland, täglich sogar! 😉
    Ich würde es nicht lesen:
    a.) weil ich ohnehin keine Leseratte bin
    b.) ich der Meinung bis dass Gina es nicht im Moment lesen sollte,
    vielleicht erst nach Ginas Psychologie Studium…..mit etwas Abstand

  • Gina sagt:

    @Sven: Claudia und LESEN?!?! 😯 😆

    @claudia: Abstand? Wovon? Von mir? (Könnte der denn noch größer werden?) Von dem Thema? Oder glaubst Du, ich kann es mit einem Diplom (Sorry, ist ja jetzt ein BA oder MA, der Dipl ist ja alt, grau und tot!) mit mehr Sach- und Fachkunde beurteilen?

  • claudia sagt:

    @Gina: mit mehr Sach- und Fachkunde und den teilweise urplötzlich lichtbringenden Erklärungen……

  • Junumji sagt:

    Muss man das Buch über einen Selbstmörder wirklich lesen??!? Wozu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Nein, es ist kein „gutes“ Buch! auf LATRINUM.

Meta