Nachtgedanken

13. Oktober 2010 § 17 Kommentare

Vermutlich sollte ich mich einfach mal so annehmen, wie ich eben bin. Sollte aufhören, mit mir zu hadern und gegen mich zu kämpfen. Nicht mehr aufstehen, wenn ich stolpere, sondern einfach liegen bleiben und mich ausruhen. Keine Stärke mehr demonstrieren, die nicht da ist. Druck nicht mehr zwangsläufig aushalten, sondern ihm auch einmal ausweichen. Allein sein, wenn mir danach ist, aber menschliche Nähe und Wärme suchen, wenn ich sie brauche. Nicht mehr angepasst an ein mir nicht passendes Leben und Umfeld sein, sondern … ICH.

Das wäre schön.

Advertisements

§ 17 Antworten auf Nachtgedanken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Nachtgedanken auf LATRINUM.

Meta