Denken beim Essen!

24. Oktober 2010 § 7 Kommentare

Man kennt mich als Menschen, der sich informiert, der hinterfragt, nachdenkt. Seit einigen Jahren tue ich das verstärkt über das, was ich esse und warum ich es esse. Zu Studienzeiten überzeugte Vegetarierin, war es allerdings irgendwann schlicht bequemer, nicht mehr so genau darauf zu achten, was ich mir zwischen die Zähne schob, wohin ich mit Geschäftspartnern und Freunden zum Essen ging, darüber nachzudenken, welche Folgen es haben könnte, dass wir Industrieländler Fleisch in Massen vertilgen und Mandarinen aus Israel importieren. Es hat Folgen, gewaltige sogar – für andere Menschen in anderen Länder, aber auch für uns selbst! Die zeigt die Themenwoche der ARD auf. Wer hier wegzappt, ist wirklich ignorant.

Advertisements

§ 7 Antworten auf Denken beim Essen!

  • uli sagt:

    Gut, ich habe von Dir vorhin wieder wenig erfreuliche Informationen zur Milchwirtschaft erhalten, was z.B. Neuseeland und Afrika mit uns zu tun haben, war mir nicht klar.

    Ich habe auch keine Lust mehr im Supermarkt umher zu streifen und mir Gedanken zu machen, welche der 50 verschiedenen Käsesorten in den Einkaufswagen soll – alles Zeitverschwendung. Dafür noch öfter Gemüse schnippeln, ganze frische Hähnchen kaufen (das habe ich vorhin auch kapiert) diese selbst zerlegen und die nächste Anschaffung wird ein besserer Dampfgarer sein. Dann die Beschaffungsstrategie noch weiter ausarbeiten, beim Gemüseanbauer um die Ecke einkaufen, usw. – mal schaun, wie lange die guten Vorsätze andauern. Die bisherige Ernährungsumstellung hat Deinem Körper offensichtlich gut getan, ich selbst kann es so konsequent noch nicht, vielleicht geht es nach dieser Themenwoche, wenn ich mich vor gewissen Lebensmitteln ekle (teilweise tut es das schon beim Einkaufen)!!??

  • Silke sagt:

    Ging mir auch ein paar Jahre so. Der Job, der Stress… Man wird sehr eindimensional, wenn man wenig Zeit, aber viel Geld hat. Klingt arrogant, ist aber so. Leider. Stolz sein braucht man nicht darauf… 😦

  • uli sagt:

    @Silke: Alles nachvollziehbar – mal schaun, wie lange ich die Zeit investiere, vor der Arbeit was vernünftiges zu Kochen und mitzunehmen!

  • […] hier den Beitrag weiterlesen: Denken beim Essen! « LATRINUM […]

  • Sven sagt:

    Beim Bund isst man, was man kriegt. Da vergeht einem das Hinterfragen. Und in A. sowieso. Obwohl sich dort mit dem Essen fast mehr Mühe gegeben wird, als in D.

  • Nele sagt:

    In der Mensa auch. Und in der Kantine.

  • Le Saucisson sagt:

    Zwischen *darf nicht, weil ichs nicht vertrage* und *will nicht, weil ethisch nicht vertretbar* kommt man auf den Kompromiss seine Rohmilch und den Fromage Blanc beim Bauern zu kaufen, das Obst und Gemüse sowie Fisch und Fleisch aufm Markt (der teilweise vom Grossmarkt bedient wird) und Mehr und Zucker beim Discounter.

    Leider ists in Frankreich nun „in“ Bio zu essen. Bio-Läden schiessen wie Pilze aus dem Boden und jedes SB Warenhaus, das was auf sich hält bietet ein BIO sortiment an.
    Doch ist das wirklich BIO, wenn Kekse in einer grauen unsansehnlichen Packung liegen und nochmals einzeln in Celohphan verpackt sind, das wiederum in einer Plastikschale zu hause ist?
    Sind die Bananen noch wirklich BIO wenn sie mit den anderen Bananen um die halbe Welt gereist sind?
    Wie siehts mit dem Rand des BIO-Feldes auf, das an ein nicht-BIO Feld grenzt und dessen Schädlingsbekämpfung mitbekommt?
    Machen sich die Käufer wirklich Gedanken was hinter dem BIO-Label stekt (im produzierenden Betrieb und im Transport?) oder vertrauen sie blind auf das grüne Siegel?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Denken beim Essen! auf LATRINUM.

Meta