Arztbesuch, der x-ste

9. November 2010 § 4 Kommentare

Es ist nichts Besonderes daran, wenn ich einen Arzttermin habe. Das ist ständig der Fall und hat irgendwie auch immer seine Berechtigung. Irgendein Weißkittel will immer etwas wissen oder verkünden, zur Diskussion stellen oder ausprobieren. Ob ich will? Nebensache. Schließlich wolle ich doch gesund werden! – Und das, nachdem dieselben Mediziner mir bereits mein Todesurteil unterschrieben vor die Nase gehalten hatten. Naja, Inkompatibilitäten sollen ja auch Gemeinsamkeiten haben… Gut, ich werde also nachher wieder einmal nüchtern mit gefüllten Fläschchen in der Praxis aufschlagen, mir gefühlte zwei Liter Blut abnehmen und mir kalte Pampe auf den Bauch schmieren lassen, damit ich auf einem Monitor grau-weiß-schwarzes Rauschen sehen kann. Was der Arzt natürlich hochinteressant finden wird. Schön für Ihn.

Advertisements

§ 4 Antworten auf Arztbesuch, der x-ste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Arztbesuch, der x-ste auf LATRINUM.

Meta