Wenn Leere Räume füllt

5. Februar 2011 § 3 Kommentare

Die Decke in meinem Wohnzimmer hat eine Struktur. Schaut man lange genug, auf dem Rücken liegend, nach oben, entdeckt man Muster. Einen Comic-Nikolaus, ein Pferd, einen Frauenkörper, verschiedene Blumen. Warum schaut man eigentlich so selten zur Decke? Man kann gut dabei nachdenken oder, besser formuliert, der Leere im Kopf nachspüren. Manchmal ist jedes Wort gesagt, jeder Gedanke gedacht, jedes Gefühl gefühlt. Manchmal ist es einfach … vorbei. Dann schaut man zur Decke. Und wartet. Worauf eigentlich?

Advertisements

§ 3 Antworten auf Wenn Leere Räume füllt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Wenn Leere Räume füllt auf LATRINUM.

Meta