Aus dem Nähkästchen geplaudert

16. Februar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Ob es relevant ist, dass Axel Weber nun doch dem Geld und nicht der Macht folgt, müssen klügere Menschen als ich beurteilen. Dass es keine kurzfristige Entscheidung war und diese zudem von persönlichem Opportunismus getragen erst relativ spät bekannt gegeben wurde, dürfte dagegen keine Frage sein. Fraglich ist dagegen, ob das „Vieraugengespräch“ in Davos zwischen Weber und dem Ökonomen Nouriel Roubini reines Kalkül war oder doch eher Vertrauen. Wenn letzteres, dürfte Roubini dank seiner Indiskretion jetzt einen Freund verloren haben…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Aus dem Nähkästchen geplaudert auf LATRINUM.

Meta