Kann man Missbrauchsopfer mit 5.000 Euro stillkaufen?

17. Februar 2011 § 2 Kommentare

Sich als Kind und Jugendliche(r) das Leben versauen zu lassen, das Vertrauen in (vermeintliche) Vorbilder, wenn nicht gar in Menschen generell zu verlieren, physischen und – schlimmer! – psychische Schmerzen erleiden zu müssen, das ist einer kirchlichen Einrichtung wie dem Kloster Ettal immerhin 5.000 Euro Wiedergutmachung wert. Höchstens! Was man als Betroffene(r) damit soll? Kann man sich mit ein paar Scheinen von Albträumen freikaufen? Die Kirche kann. Obwohl von den Schuldigen, zu denen auch die Ignoranten gehören, sicher keiner auch nur eine Minute wertvollen Schlafes eingebüßt haben wird…

Advertisements

§ 2 Antworten auf Kann man Missbrauchsopfer mit 5.000 Euro stillkaufen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kann man Missbrauchsopfer mit 5.000 Euro stillkaufen? auf LATRINUM.

Meta