Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

20. März 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Das Wählergedächtnis ist nicht gut, vielleicht könnte man es sogar als Sieb bezeichnen. Von daher unterscheidet es sich wirklich nicht vom dem der Gewählten. Die erzählen dem Volk, was sie glauben, ihm versprechen zu müssen, um Kreuzchen zu erhalten. Und das Volk glaubt und kreuzt. Die Tage, vielleicht auch Wochen nach der gewonnenen Wahl vergehen mit Verhandlungen und Kompromissfindungen, mit Zurückrudern und Vorstoßen, mit Streit und Versöhnung. Dann hat man eine Regierung, die, seien wir doch ehrlich, aus Opportunisten besteht, die nur unser Bestes wollen. Ab jetzt ist das dem Wahlvolk Versprochene längst vergessen, das mit anderen Parteien Ausgehandelte längst gebrochen. Und so gehen inbrünstig kund getane Grundsätze über Bord, werden hehre Ansichten geändert, feste Meinungen korrigiert: AKW abschalten! Quatsch, Laufzeitverlängerung! AKW abschalten! Und das ist nur ein Beispiel, nur eines…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? auf LATRINUM.

Meta