EuGH: Private Kopien (CDs, Zeitschriften etc) verboten!

1. April 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Ich hasse Aprilscherze! Ehrlich, ich finde sie einfach nur doof, verzichtbar, belanglos, langweilig. Heute aber bin ich über einen gestolpert, der dem ähnelt, der vor ein paar Jahren für großen Aufruhr gesorgt hat. Damals ging es darum, künftig für Mails einen kleinen, in der Summe aber durchaus erklecklichen Obulus bezahlen zu müssen, um die Vielmailerei zu unterbinden, die die Leitungen verstopfen würde. Heute geht es um die Privatkopie. Zur Erklärung, bevor ich Sie nach nebenan zum Telemedicus verweise: Darunter versteht man eine zum eigenen Gebrauch angefertigte Sicherheitskopie, etwa von gekauften (!) CDs. Und nun viel Spaß beim Lesen des wirklich gut gemachten, täuschend echt wirkenden Beitrag. Besonders ans Herz legen kann ich allerdings die Urteilsbegründung (nach unten scrollen – außer Sie sind Jurist).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan EuGH: Private Kopien (CDs, Zeitschriften etc) verboten! auf LATRINUM.

Meta